Buchempfehlungen
27.01.2020 15:44

Das NEINhorn | Marc-Uwe Kling und Astrid Henn

In einem zuckersüßen Wald kommt ein flauschiges Einhorn auf die Welt, welches die Idylle komplett auf den Kopf stellt. Das NEINhorn ist so gar nicht das, was man von seinen Artgenossen kennt. Es ist missmutig und sturköpfig und entgegnet zu allem und jedem mit NEIN. Marc-Uwe Kling bricht in seinem Kinderbuch auf eine niedliche Art und Weise mit dem Klischee der allseits beliebten Einhörner. Nichts ist immer so rosig, wie es scheint!

 

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Was aber sehr rosig ist, ist vor allem der Schreibstil und die zahlreichen Stilmittel, die der Autor an den Tag legt. Das Buch ist am Anfang und am Ende in Reimform verfasst. Mit niedlichen und durchdachten Alliterationen, wie „lilalieb“ oder „gezuckertem Glücksklee“ schreibt Kling sich in jedes Kinderherz.

Auch die anderen Charaktere, auf die das NEINhorn im Verlauf der Geschichte trifft, sind Figuren, die sich nur ein Marc-Uwe Kling ausdenken kann. Der NAhUND, dem alles egal ist, der WASbär, der nur zuhört, wenn es ihm passt, oder auch die KönigsDOCHter, die gerne Widerworte gibt.

„Die vier sind ein ziemlich gutes Team. Denn sogar bockig sein macht zusammen viel mehr Spaß!“ stellt der Klappentext fest und trifft dabei den Nagel auf den Kopf. Alle zusammen erkunden sie die Welt und treffen dabei auf die harte Realität.

Marc-Uwe Klingt behauptet, dass es in diesem Buch keine Moral gäbe, jedoch schwingen davon zahlreiche mit, wie wir finden. Die rosarote Welt ist beim näheren Betrachten oftmals doch nicht so, wie sie scheint. Jeder Mensch und jedes Kind ist nicht so zuckersüß, wie man auf den ersten Blick meinen mag. Jedes Kind hat auch seine Eigenarten und komischen Angewohnheiten. Doch dabei ist jeder so, wie er eben ist – und das ist auch gut so!

Astrid Henn hat diese Geschichte wunderbar illustriert und auch wenn nicht jedes Kind die manchmal sarkastischen Bemerkungen des Autors versteht, so ist beim Vorlesen doch auch hier und da ein guter Lacher für die Eltern drin ;)