Buchempfehlungen
11.04.2019 15:51

Das Universum in der Nussschale | von Stephen Hawking

Gestern wurde erstmals ein Foto eines Schwarzen Loches der Öffentlichkeit präsentiert. Dieses Ereignis ist von großer Tragweite und mit anderen wissenschaftlich relevanten Ereignissen, wie etwa der Nachweis von Gravitationswellen im Jahr 2016, zu vergleichen. Bislang konnte man schwarze Löcher nur berechnen, beziehungsweise Grafiken davon anfertigen, die diese veranschaulichten. Mit Hilfe eines Netzwerkes von Teleskopen ist es den Forschern nun gelungen eines der schwarzen Löcher erstmals zu fotografieren.

Mich persönlich hat das sehr beeindruckt, gerade auch weil ich diese Woche jenes Buch gelesen hatte, welches sich mit dem Universum befasst: Das Universum in der Nussschale von Stephen Hawking. Eigentlich wollte ich daraus keine Empfehlung machen, sondern das Buch lediglich zu meiner eigenen Bildung lesen. Denn bis heute habe ich nie richtig verstanden, was die ganzen wichtigen Theorien dazu besagen und wie alles funktioniert. Wahrscheinlich werde ich das alles nie in Gänze kapieren…aber wer kann das schon von sich behaupten?

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

Ich möchte das Buch jedem wärmstens ans Herz legen, der in Sachen Universum und Physik, noch dazulernen möchte und sich vielleicht auch noch nie tiefgreifender damit beschäftigt hat. Ich habe mir natürlich die illustrierte Version des Buches zugelegt, beziehungsweise die Version mit erklärenden, farbigen Grafiken. Das ist so unglaublich hilfreich! Zu jeder Theorie oder zu einem wichtigen Abschnitt gibt es eine bildliche Darstellung mit einer extra Kurzbeschreibung dazu. Hat man also den Haupttext gelesen, kann man das erlangte Wissen nochmal genau betrachten und festigen. Deshalb kann ich auch sagen, dass das Buch keine leichte Kost ist und nicht zu dieser Art Lektüre gehört, die man fließend lesen kann. Zumindest nicht als Universums-Neuling ;)

In einem kurzen Vorwort schreibt Stephen Hawking über seine Intentionen bezüglich des Buches und vor allem, wie das Buch aufgebaut ist. Dabei unterstreicht er, dass Kapitel 1 und 2 als Grundlage dienen sollen, in seinen Worten „den Stamm bilden“. Alle weiteren Kapitel würden sich „wie Äste abzweigen“ und man könne sie auch unabhängig der Kapitelreihenfolge lesen, ohne Verständnisschwierigkeiten zu bekommen. Die ersten zwei Kapitel drehen sich um Einstein‘s Relativitätstheorie und die Form der Zeit. Danach können wir etwas über das Leben im Universum, schwarze Löcher, Zeitreisen und vieles mehr lernen. Am Ende steht jeweils ein Paragraph über „Das Leben im Universum“ und eine „Biografische Skizze“ Hawkings. Gefolgt wird das Ganze von einem hilfreichen Glossar, der Rubrik „zum Lesen empfohlen“, Abbildungsnachweise und zuletzt das Register.

Wer das Buch liest wird merken, dass es neben der Wissenschaft untrennbar auch um die Person des Stephen Hawking selbst geht. Schon allein sein Schreibstil trägt seine Handschrift – hier und da macht er passende Witze, die einen zum Schmunzeln bringen. Ich persönlich finde das sehr sympathisch und anregend. Auch die biografischen Passagen weisen natürlich auf den Autor hin. Jedoch habe ich das Buch natürlich auch gerade wegen Hawking gewählt, der unbestreitbar zur Riege der wichtigsten und bekanntesten Wissenschaftler unseres Planeten gehörte. Leider verstarb er im März letzten Jahres.

 

Hier über Amazon kaufen

Fazit: Mich hat das Buch wirklich begeistert. Da ich ein sehr visueller Mensch und Lerner bin, finde ich die farbigen Abbildungen zu den Themen wirklich hilfreich. Auch der einfache, jedoch wissenschaftliche Schreibstil war für mich gut verständlich. Manches habe ich vermutlich trotzdem nicht komplett begriffen, was wahrscheinlich aber nicht am Buch liegt ;) Auch die Infos zu Hawking, sowie seine humorvolle Art, begleiten Text wunderbar. Das Universum in der Nussschale ist alles andere als „trocken“ und ist damit, in Verbindung mit den aktuellsten Ereignissen, zu Recht ein Extratipp hier auf dem Blog.

* alle Rechte der Coverbilder liegen bei Amazon bzw. beim Verlag.