Buchempfehlungen
18.06.2019 13:41

Kurze Antworten auf große Fragen | Stephen Hawking

Gibt es einen Gott? Und wie fing eigentlich alles an? Werden Zeitreisen eines Tages möglich sein? Und was hält die Zukunft für uns bereit? Na, wenn das nicht DIE Fragen sind, die wir uns alle stellen und auf die wir endlich eine Antwort möchten! Stephen Hawking hat sich zeitlebens mit genau diesen großen Fragezeichen beschäftigt und mit seinem posthum erschienenen Buch „Kurze Antworten auf große Fragen“ versucht, genau eben jene mit den bahnbrechenden Ergebnissen seiner Forschungen zu beantworten.

[In der Blog-Übersicht wird hier ein Weiterlesen-Link angezeigt]

 

Wie schon in der vorherigen Buchempfehlung zu Stephen Hawking erwähnt, gefällt mir vor allem Hawkings charakteristischer Erzählstil, der neben dem wissenschaftlichen Ton auch eine Spur Humor enthält. Der Autor adressiert seine Besteller auch an Wissenschafts-Laien und bringt somit physikalische Phänomene und Forschungserkenntnisse der breiteren Masse näher. Und dies macht er auf eine sehr sympathische und leichte Art und Weise, sodass man als neugieriger Leser schon fast vergisst, mit welchen schweren Themen man es gerade zu tun hat.

Des einen Kritik ist des anderen Pluspunkt: Andere Stimmen behaupten, dass die aktuellste Publikation des im März 2018 verstorbenen Wissenschaftspioniers Hawking nur eine Zusammenstückelung dessen wichtigster Theorien und Erkenntnisse sei. Die einzelnen Thesen kämen viel zu kurz und seien nichts Neues. Doch wie so oft, stelle ich mir die Frage, hat das Werk den Anspruch an sich selbst gestellt, das Rad neu zu erfinden? Wie der Titel schon sagt, liefert das Buch „kurze Antworten“. Und sind es nicht auch „große Fragen“, mit denen der Autor Hawking Zeit seines Lebens beschäftigte? Meiner Meinung nach stellt das Buch einen interessanten, kurzweiligen Überblick dar, der natürlich durch die außerordentliche Tragweite der Fragen („Gibt es einen Gott?“) besticht und somit sogar etwas reißerisch wirken kann.

Stephen Hawking kann natürlich keines Wegs endgültige oder allgemeingültige Antworten auf solche Fragen liefern. Die Intelligenz, um das zu wissen, setzt er seinen Lesern natürlich voraus. Jedoch gehört er auch nach seinem Tod zu den bedeutendsten Menschen und Forschern unserer Zeit. Und wer, wenn nicht er, könnte uns dann näher zu den so dringend gesuchten Antworten bringen?

Es ist außerdem verblüffend, wie viel Wahrheit von dem, was Hawking bereits vor mehreren Jahren herausfand, bereits eingetroffen ist. Vor allem wenn man seine Forschungen zu künstlicher Intelligenz betrachtet. Hawking ist ein Mann der Wissenschaft und Innovation, jedoch war es auch er, der stets vor den Folgen der technischen Entwicklungen oder vor dem Missbrauch der Umwelt warnte. Dies wird auch in „Kurze Antworten auf große Fragen“ nochmals unmissverständlich.

 

Hier über Amazon kaufen

Abschließend kann ich sagen, dass ich auch dieses Werk Stephen Hawkins sehr gerne gelesen habe, nicht nur, weil ich als Wissenschaftsneuling noch viele Wissenslücken zu schließen habe, sondern auch weil ich die Figur des Hawking einfach beeindruckend finde. Die Qualität des Geschriebenen und vor allem sein Stil regen mich immer wieder aufs Neue zum Lesen an. Neben Krimis und Fiktivem gibt es meiner Meinung nach nichts spannenderes als die Realität und die Natur.

* alle Rechte der Coverbilder liegen bei Amazon bzw. beim Verlag.